3 Comments

  1. Siehste? Siehste? SIEHSTE?!
    weil man nie so genau weiß, wie der Konstantin oder die Luise so drauf sind, ist das Backen damit auch gleich doppelt spannend. Und mit Brötchen hast du dann gleich was gebacken, was ich nicht gern mache (weil ich ja auch nicht alles kann … Gerüchtehalber) …
    Und wo ich gerade schon bei Bekenntnissen bin. Ich arbeite auch manchmal Hefe in meinen Teig, wen Frischhefe im Kühlschrank ist und ich meinem Sauerteig nicht traue. Aber pssst.

    Mein Kompliment nochmal und jetzt: Weiterbacken. 🙂

    • allesvonherzen

      Danke danke. Der Knoten ist geplatzt, es ist außerdem sogar recht meditativ, sich so viel Zeit zu lassen bzw. sich mehrere Tage mit so etwas zu beschäftigen. Es wird also auch in Zukunft nochmal Sauerteiggebäck geben, allerdings haben wir hier nicht so viele Menschen im Haushalt, die das alles vertilgen können, das dauert also ein Weilchen 😀
      Konstantin und Luise. Ja, wenn ich es schaffe, einen ständigen Bewohner im Kühlschrank zu halten, bekommt der vielleicht auch einen Namen. Ich bin allerdings nicht so, dass ich Dingen Namen gebe…

      • Ich auch nicht. Nur Stofftiere und Sauerteig hat einen Namen. Selbst mein geliebtes Fahrrad hat keinen Namen … Obwohl … Ist “verdammte Mistgurke” ein Name?
        Brot und Brötchen kann man übrigens super einfrieren. Mach ich auch immer, damit es Mitte der Woche nochmal frisches Brot hat.

Erzähl mir was!